Neue Produkttechnologien im Traktorenbau,

insbesondere elektromechanische Traktorgetriebe


Beschreibung des Ist-Zustands Kennzeichnung von Innovationspotentialen Elektromechanische Traktorgetriebe Ableitung eines Technologiekalenders

1. Beschreibung des Ist-Zustands


Gravierende Strukturprobleme und hohe Arbeitslosenquoten in den Industrieländen haben die essentielle Bedeutung technischer Innovationen für den Unterehmenserfolg, ja sogar für gesamte Volkswirtschaften wieder verstärkt ins Bewußtsein gerückt. Solche Innovationen können die schöpferische Zerstörung bestehender Strukturen bewirken. Durch Produkte mit technischem Vorsprung können bessere Margen oder gar Monopolgewinne erzielt werden (Bild 1). Die rechtzeitige Erkennung und richtige Einschätzung technischer Neuerungen und Entwicklungstrends ist daher eine wichtige Aufgabe im Rahmen jeder langfristig ausgerichteten Unternehmensplanung.


Für die Hersteller von Landmaschinen, insbesondere von Traktoren, ergibt sich daraus die Notwendigkeit, nicht nur die Aktionen in der eigenen Branche, sondern auch die technische Entwicklung im allgemeinen zu beobachten. Besonderes Augenmerk ist dabei auf neuartige technische Prinziplösungen sowie auf nachhaltige Veränderungen der Anwendungsbereiche bekannter Prinziplösungen zu legen. Dies kann in einem kontinuierlichen Prozeß oder in gewissen Zeitabständen (z.B. alle drei Jahre) erfolgen.


Zweckmäßige Vorgehensweisen und Methoden dazu sind in den vergangenen Jahren von mehreren Hochschulinstituten und Beratungsunternehmen entwickelt worden1,2. Darauf soll hier aber nicht detailliert eingegangen werden. Basis sind jeweils Analysen verfügbarer oder in näherer Zukunft verfügbar werdenden Technologien, die Ableitung von Technologietrends und der anschließende Abgleich mit Anforderungen, die aus der Analyse des betrachteten Produkts und diesbezüglicher zukünftiger Erwartungen hervorgehen (Bild 2). Wichtige Technologietrends sind z.Z. die nach wie vor anhaltende, rasante Evolution der Leistungs- und Mikroelektronik, die zu den ausgesprochenen Wachstumsmärkten Mechatronik und Mikrosysterntechnik geführt haben.

Mehrere aktuelle Neuerungen im Bereich der Landtechnik wie verbesserte Steuerungen für leistungsverzweigte Getriebe, die Kennfeldregelung für Verbrennungsmotoren, der CAN-Bus und das Precission-Farming sind darauf zurückzuführen. Weitere, erfolgversprechende Anwendungsbereiche in verbesserten oder völlig neuen Produkten ergeben sich durch sorgfältige Analysen der Schwachstellen bestehender Produkte, der Kundenwünsche und des Wandels der Märkte.


Weiter zur nächsten Seite